Beamtenpensionen – nur BILD schreibt die Wahrheit über die Höhe der Pensionen von Beamten

Ein Kommunalbeamter erhält pro Monat über 3000 Euro Pension, ein Lehrer über 4000 Euro, ein Oberstudiendirektor, also ein beförderter Lehrer, über 5000 Euro pro Monat.

Eine Soldatin erhält 3300 Euro pro Monat, ein Pfarrer 3700 Euro pro Monat, ein Bundestagsabgeordneter 6300 Euro pro Monat, ein Minister in NRW 6700 Euro pro Monat und die höheren Posten noch mehr. Recherchiert und publiziert bei bild.de.

Wer als Arbeitnehmer arbeitslos wird, muß seine Ersparnisse fürs Alter aufbrauchen bis auf 150 Euro pro Lebensjahr  (Verarmungsregel) bevor er/sie Hartz 4 erhält. Und Rente? Obwohl Arbeitnehmer selbst einzahlen, werden sie dann denkbar schlecht behandelt.

Wer einzahlt erhält wesentlich weniger als die, die nichts einzahlen.

Hinzu kommen weitere Privilegien in den Sozialversicherungen und bei Witwen.

Das ist an Ungerechtigkeit nur noch schwer zu überbieten.

Zugleich dokumentiert sich so die soziale Lage von Deutschland. Wenn das noch zehn Jahre so bleibt, dann wird es so nicht bleiben.

Wetten!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.