Deutschland zwischen Kumpel Ali und Kalifat

oder wie der neoliberale Kapitalismus die Demokratie frißt – ein Debattenbeitrag und eine freie Meinungsäußerung auf der Grundlage gefundener Informationen

Man könnte meinen mehr DDR geht nicht, wenn man sich das politische Elend anschaut, das Kanzlerin Merkel verursacht hat.

Angela Merkel und die Fädenzieher

Aber wer das denkt, der denkt zu kurz. Denn Merkel ist umgeben von sog. Denkfabriken und Beratern, die für jeden Handschlag und jedes Wort Geld kassieren und nichts ohne Berechnung machen. Die stecken dahinter und die sind nicht neutral sondern handeln direkt oder indirekt nach privaten Interessen. Merkel ist eher ihr Instrument, das sich politisch benutzen läßt wie mir scheint.

Und welche Interessen sind das wohl?

Es gibt einige aber die des deutschen Volkes sind kaum dabei nach meinem Eindruck. Denn sie läßt zu, daß die einfachen Menschen in Deutschland und die Mittelschicht komplett überschwemmt werden mit sozialen Problemen vor Ort durch fremde Menschen, die hier so behandelt werden als ob sie dasselbe soziale und materielle Recht hätten wie die Eingeborenen/Einheimischen (das betrifft nicht die Grundrechte soweit sie für alle gelten aber sehr wohl den sozialen Status und materielle Leistungen).

Migrationsforscher schlagen die Hände über dem Kopf zusammen und fragen sich, wo man hier ist. Akzeptanz bedeutet nämlich, daß die aufnehmende Bevölkerung dies annimmt und nicht ablehnt. Dazu würde aber gehören Migranten und Asylanten rechtlich anders zu stellen so daß z.B. Migranten und Asylanten mehr Steuern zahlen müssen und weniger Sozialleistungen erhalten als die, die hier geboren sind und hier gearbeitet haben (wie das in klassischen Einwanderungsländern auch ist und auch für Asylberechtigte gilt und übrigens das Erlernen der Sprache zwingende Voraussetzung für das Bleiberecht ist und es dafür nix gibt statt nur Abzüge).

Das geht ohne Probleme, denn es sind zwei paar Schuhe. Man muß sich verdienen dabei sein zu dürfen und nicht erst einmal alles ohne Arbeit erhalten auf Kosten der Einheimischen, denen man seit Jahren immer mehr wegnimmt. So geht Akzeptanz.

Oder glaubt jemand ernsthaft, dass Menschen, die kostenlos eine Wohnung erhalten, Gesundheitsversorgung, jeden Monat Geld und je größer ihre Familie ist, desto mehr, mehr als sie mit Arbeit verdienen können, dann arbeiten gehen und die Sprache mit Prüfung als zwingende Bleibevoraussetzung erlernen?

Bei Kumpel Ali war es damals in den 60/70er Jahren übrigens anders. Der war sofort in Arbeit und erhielt erst mal nichts.

Aber heute geschieht das Gegenteil.

Und der Bundestag? Der merkt nichts mehr in großen Teilen. Das hat man ja schon öfter erlebt. Da die meisten auch noch gut nebenbei verdienen ist das private Interesse oft wahrscheinlich größer als der Eid für das deutsche Volk – ansonsten kann ich mir diese Untätigkeit nicht erklären.

Die AFD ist vielleicht die Rettung für Deutschland

Die Regierung züchtet Aggressionen ohne Ende. Im Prinzip kann sie froh sein, daß die AFD das politische Ventil für die wachsende Ungerechtigkeit und Unfähigkeit der Bundesregierung und der meisten Länderregierungen wird.

Die AFD wird vielleicht der stabilisierende Faktor werden, der bürgerkriegsähnliche Zustände verhindern kann, wenn endlich wieder Politik für die Menschen gemacht wird und die kleinen Leute wieder das erhalten, für das mal die SPD und die CDU mit der Arbeiterbewegung in der Sozialen Marktwirtschaft angetreten sind: soziale Sicherheit auch bei langer Arbeitslosigkeit, Krankheit und Erwerbsunfähigkeit, ausreichende Rente, sichere Verhältnisse und deutsches Deutschland, also das Gegenteil der Agenda2010.

Wenn der Glauben gegen die Freiheit ist

Zu Deutschland gehören auch Ausländer und auch Glaubensfreiheit solange sie nicht gegen das Grundgesetz verstößt.

„Radikale Aktivitäten in Moscheen bereiten uns Sorge“, sagt Geheimdienstchef Münch. Wenn ich daran denke, wie wir früher mit dem Radikalenerlaß gequält wurden, dann frage ich mich, wieso hier jede Moschee bis zum Sharia-Denken machen kann, was sie will und auch noch als Waffe im Kampf gegen die Demokratie eingesetzt werden kann?

“Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

Das Zitat ist von Erdogan oder seinen Beratern oder von beiden?

Er macht genau das, was er sagt und unsere Regierung schaut weg?

Nachdem ich nun auch noch weiß, daß der Zentralrat der Muslime gerade mal ein paar Prozent aller Muslime in Deutschland vertritt, frage ich mich, was hier gespielt wird.

Das Spiel heißt wahrscheinlich auf der Bühne Kumpel Ali und hinter der Bühne wird das Kalifat mental, regional und exterritorial vorbereitet? Wenn dann auch noch Saudi-Arabien 200 Moscheen hier bauen will wird mir angst und bange. Aber Angst ist kein guter Ratgeber, ein klarer Verstand und starkes Handeln sind besser. Grenzen ziehen und klares Handeln gehören dazu.

Besonders pervers ist doch folgendes:

Der Kumpel Ali, also „der Türke“ (als pars pro toto), der schlecht bezahlt und schlecht in Deutschland behandelt wurde, ist genau der, dem man hier in den letzten Jahrzehnten vielfach geholfen hat und der hier mit seiner Familie integriert lebt.

Dieser Kumpel Ali hat in meinem Umfeld (ehem. Industriearbeiter) neben einer Wohnung/einem Haus hier meistens sogar noch ein Erbstück in der Türkei, ein Haus, eine Wohnung oder ein Stück Land und durch ein besonderes Abkommen sind Familienmitglieder in der deutschen Krankenkasse mitversichert auch wenn sie in der Türkei leben und noch nie hier waren. Und die Familie hier wurde immer gefördert mit allem, was der deutsche Sozialstaat zu bieten hatte.

Und wenn man mit ihm spricht, dann war er eigentlich hier zufrieden bis nun seit Erdogan aus der Türkei immer mehr Propaganda rüberschwappt und durch Imame auch gepredigt wird, die aus der prowestlichen Orientierung und dem gemeinsamen Zusammenleben eine Glaubensfrage machen.

Die Moscheen, die gebaut wurden, waren bis dahin eher Ausdruck eines Nebeneinanders, das aus dem Geist Atatürks wirkte, also emanzipierter Frauen ohne Kopftuch, verkürzt ausgedrückt.

Und jetzt sollen Moscheen gebaut werden, die dem neuen Hegemonieanspruch des Scharia-Denkens im Sinne Erdogans Ausdruck verleihen?

So wird der Kumpel Ali mißbraucht, um unsere Demokratie zu zerstören und das friedliche Miteinander und Nebeneinander. Dagegen gilt es doch sich zu wehren oder? Denn der Kumpel Ali ist unser Nachbar und nicht unser Feind.

Das ist aber lange noch nicht alles.

Die Vernichtung der Demokratie durch die Abschaffung des Sozialstaates für die Eingeborenen

Ich verlasse nun das Feld des Glaubens und komme auf das Feld des Sozialen. Dort haben die letzten Regierungen das Elend gesät und gezüchtet. Der Samen hieß agenda2010, der Dünger hartz4.

Mit Hartz 4 und der Agenda 2010 wurde wieder die Armut in Deutschland für die Eingeborenen, die hier gearbeitet haben, eingeführt. Das Tagelöhnertum und die moderne Sklaverei wurden durch Zeitarbeit neu erfunden und zugleich wurde in widerwärtigster Form den ehrlichen und fleissigen Menschen sozial der Garaus gemacht. Wer arbeitslos wird und nicht direkt wieder eine Arbeit findet (bei Gesetzen, die das Tagelöhnertum fördern), wird so lange materiell ausgequetscht und gedemütigt bis er/sie wirklich arm ist und arm dran ist.

Aktuell wird im Bundestag ein Gesetz verhandelt, das im Geist der Nazizeit Hartz 4 vereinfachen soll.

Dieses Gesetz wird zu einem Brandbeschleuniger für eine andere Politik werden, weil es noch mehr Menschen bis nächstes Jahr deutlich macht, wie fies die Regierung mit ihren eigenen Staatsbürgern umgeht. Denn die Armen und durch Hartz 4 Entwürdigten gehen wählen und schrecken ja jetzt schon die Politiker auf, die um ihre Pfründe bangen. Sich selbst die Diäten erhöhen und den Fleissigen nicht mal das Existenzminimum geben – ach wie ekelig!

Und einen Unterschied zu machen zwischen denen, die hier gearbeitet haben und denen, die hierhin geflüchtet sind aus oft wirtschaftlichen Gründen, kommt ihnen ja auch nicht in den Sinn.

Wenn wir in einigen Jahren fragen, wie konnte es so weit kommen, dann bin ich gerne dabei, wenn es darum geht, dies zu erklären. Selbst schuld sind dann die ersten Worte, die ich sage!

Bis dahin sage ich leise Servus…

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die Vergessenen und die vergessene Fotografie | dokumentarfotografie von mahlke - street62

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.