Die Rentenerhöhung als Armutsfalle oder warum Rentner immer ärmer werden

Es ist echt so, man muß nur die Wahrheit aufschreiben und erklären.

„Bitte beachten Sie:
Der zu Beginn der Rente festgelegte individuelle „Rentenfreibetrag“ führt dazu, dass die jährlichen Rentenerhöhungen in voller Höhe, also zu 100 Prozent, versteuert werden. Künftige Rentenanpassungen erhöhen somit das individuelle steuerpflichtige Renteneinkommen.“

So schreibt es die Deutsche Rentenversicherung und meint damit, daß Sie die Arschkarte als Rentner haben. Denn sobald eine Rentenerhöhung kommt schlägt das Finanzamt (der Staat) voll zu. Es geht dabei nicht um Arbeitslohn sondern um die Altersrente nach dem Arbeitslohn. Dafür haben sie Jahrzehnte jeden Monat Geld abgeben müssen. Und wenn es dann eine Rentenerhöhung gibt, holt sich diese der Staat über das Finanzamt im Jahr drauf zurück.

Sie sind im Hamsterrad gefangen und kommen da nie mehr raus – wenn das so bleibt.

Aber es wird alles noch schlimmer. Wenn Sie zu denen gehören, denen die Regierung die Rente auch noch brutal asozial gekürzt hat, dann kriegen Sie noch einen drauf:

„Auch gekürzte Renten können voll steuerpflichtige Teile enthalten. Diese Teile beruhen auf regelmäßigen Rentenanpassungen, deren Grundlage immer die ungekürzte Rente ist. Daher entspricht der prozentuale Anteil des Anpassungsbetrages einer gekürzten Rente dem der ungekürzten Rente. Auch hier hilft die Bescheinigung Ihres Rentenversicherungsträgers.“

Aber Sie kriegen eine Bescheinigung, damit dem Staat auch nichts entgeht.

Und nun kommen wir zum krönenden Abschluß.

Weil Sie fleißig waren, haben Sie noch privat vorgesorgt über eine betriebliche oder private Altersvorsorge.

Ja dann nimmt man Sie total auseinander.

Dann wird die private Vorsorge, also ihre private Rente, wie Arbeitslohn behandelt. Aus Rente wird Arbeitslohn!! Wahnsinn!

Das bedeutet der Staat schlägt das nicht nur alles auf ihre Jahreseinnahmen, um möglichst viel Steuern zu kassieren sondern zusätzlich müssen Sie auch noch Sozialversicherungsbeiträge darauf bezahlen.

Auf ihre eigene Altersvorsorge…

Die Krankenkassen jubeln, die Politiker schwelgen in Umverteilung bei so hohen Einnahmen und Sie sind das arme Schwein oder besser der Gaul, der so dumm war und viele Jahre fleissig und arbeitsam war – und kein Beamter.

Das alles war nicht immer so. Die, die das beschlossen haben, haben dies nicht für sich selbst beschlossen, sondern erst für die, die danach in Rente gehen, also Sie. Das ist noch gar nicht so lange her. Aber wer wehrt sich dagegen und welche Partei schafft dies wieder ab?

Und so können Sie als ehemaliger Arbeitnehmer im Jahr 2018 in Deutschland tun was Sie wollen, Sie haben keine Chance. Sie werden offiziell staatlich ausgeplündert. Ich halte dies für eine absolut asoziale Politik aber ich kann darüber nur schreiben und hoffen, daß andere mehr Einfluß haben und etwas dagegen tun.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.